Open Broadcast im Dock18

Das Dock18 in der Roten Fabrik Zürich lädt zur Präsentation von und Diskussion mit Open Broadcast:

Liebes Dock18
Liebes interessierte kritische Publikum

Es freut uns an diesem heissen Freitag Openbroadcast.ch zu Gast im
Dock18 mit Upload, Playlisten, Scheduler und neuen Funktionen.
Alain Wolf stellt Projekt, Ziele und Geschichte vor. Wir haben die
Erlaubnis das ganze Projekt kritisch auseinanderzunehmen und werden
das in vollen Zügen tun.

Alain Wolf: “Ausserdem bieten wir in einigen Bereichen
Angriffsflächen, dass einem interessierten kritischen Publikum nicht
schwer fallen wird uns in die Ecke zu drängen.”

Wir freuen uns auf die Macher von Openbroadcast.ch und was man damit
machen kann.

Live zu Gast im Dock18 am Freitag 11.März ab 21 Uhr
Türöffnung 20 Uhr
Live auf http://dock18.ch

“WIE MACHT MAN DA EIGENTLICH EINEN ACCOUNT AUF?” Oder wie blöd bin ich?

Dein
Dock18 Raum für Medienkulturen der Welt

Rote Fabrik Seestrasse 395 CH-Zürich

http://rotefabrik.ch/dock18

http://tv.dock18.ch

Wir bedanken uns herzlich für die Einladung und freuen uns auf einen fruchtbaren Austausch.

Radiokonferenz «ON2: Test Signals» – mit Open Broadcast

Open Broadcast ist Partner der Berliner Radiokonferenz «ON2: Test Signals» und wird dort auch eine Präsentation halten:

Friday 22 October – Saturday 23 October, Direktorenhaus, Berlin.
http://www.testsignals.org

ON2: Test Signals, a festival exploring new forms for radio and software, has announced its programme. The festival will bring together software developers and radio practitioners to demonstrate, discuss and develop new ways of applying software to radio on Friday 22 October and Saturday 23 October at Direktorenhaus, Berlin.

Appearing at the festival will be former BBC radio futurologist James Cridland, NATO Information Operations Consultant David Bailey MBE, Lukas Weiss of UNIKOM (Switzerland’s free radios association) and Chris Weaver from Resonance FM. Mozilla Drumbeat, Creative Commons, Liquidsoap, MPD and 64 Studio will also be represented amongst over 30 speakers and organisations.

Audiences will be able to set radio free with Campcaster, map the city with Radio Aporee, stream net-radio with Liquidsoap and hack broadcast technologies with RadioDNS in a series of free workshops. Sign-up is free via www.testsignals.org where the full programme information can be found.

“We’re thrilled to be teaming up with some truly innovative thinkers from across the radio and code spectrums,” said Adam Thomas, the festival organiser. “From practical broadcast solutions in Afghanistan to political activism in the Mekong region, from hybrid digital & web platforms to open source studio software, the festival will look at a wide range of implications for the future of radio through two days of talks and workshops.”

In association with GTZ, Germany’s federal organisation for sustainable development, the festival will also hold a special preview event with politicians and policy makers on Thursday 21 October. On Saturday 23 October, festival partners reboot.fm will hold an Allstars Afterparty in .HBC Berlin featuring some of Berlin’s hottest radio and musical talent.

reboot.fm, Berlin’s free cultural radio station and user-generated radio pioneers Open Broadcast from Switzerland, are official partners of the festival. The festival is an official satellite event of transmediale, festival for art and digital culture, and is the first in a series of open-source workshop events supported by the Free Culture Incubator. The festival is also partnered by Mute magazine, a magazine dedicated to exploring culture and politics after the net.

Am Sa 23.10: «User-Generated Radio» by Open Broadcast in der Reihe «Keynotes and talks». Der Besuch der Veranstaltung ist frei, die Anmeldung erforderlich.

Detailinfos hier

Worum es an der Berliner Konferenz im Kern gehen wird:

Open Broadcast – auf Sendung am International Radio Festival Zürich

Radiostationen aus Mumbai, Nairobi und Shanghai, aus New York, Montreal und San Francisco, dazu europäische Institutionen wie Flex FM London, FM4 Wien, MotorFM Berlin, Radio Nova Paris oder Ibiza Sonica Radio und Radiopersönlichkeiten wie Tony Prince (britischer Piratenradiopionier, Gründer von DMC und MixMag) – sechs Tage lang vom 5.-11.9. will das INTERNATIONAL RADIO FESTIVAL on air und on site im Papiersaal Zürich zeigen, «how the world sounds». Auch Open Broadcast wurde eingeladen, im Rahmen des Schweizer Vormittagsprogramm eine SENDUNG zu gestalten:

“Kino&Monitor” – 7. Sept., 12:00-14:00

Die Radiojournalistin/Filmkritikerin Franziska Oliver ist Mitglied des kleinen Teams, welches Open Broadcast entwickelt und Starthilfe leistet. Zurückblickend auf ihre langjährige Tätigkeit als Radiojournalistin und Moderatorin, nimmt sie für zwei Stunden den Faden dort auf, wo sie ihn nach dem Verlassen des öffentlich-rechtlichen Senders DRS3 (1985-2000) gelassen hat. Beim Thema Film mit persönlichen und kritischen Kino- und Serien-Tipps und Filmmusik in der Sendung KINO&MONITOR. Ein mögliches Format der nahen Zukunft mit auch Livesendungen auf Open Broadcast.

Franziska Oliver
Seit den 80er-Jahren Radiojournalistin/Moderatorin auf DRS3 mit Schwerpunkten Film, Black Music, Subkultur, u.a. als Macherin der Sendungen “Szene” “Sounds Surprise” und “Let’s Dance” sowie live Berichten und Übertragungen vom Filmfestival Locarno und Jazz Festival Montreux. Anschliessend ein mehrjähriges Engagement beim Schweizer Fernsehen in der Sendung “kino aktuell”. Seit September 2009 im Team von Open Broadcast.

http://www.internationalradiofestival.com/100
http://openbroadcast.ch/fro/

Wir übertragen die Sendung parallel auch auf Open Broadcast.

Das gesamte Radio- und Festivalprogramm unter:
http://www.internationalradiofestival.com/home

Open Broadcast @ International Radio Festival Zürich

INTERNATIONAL RADIO FESTIVAL – PANEL und PRÄSENTATION zur “ZUKUNFT DES RADIOS”

DO 9.9., Zürich, Papiersaal Sihlcity, Kalanderplatz 1, 08:45-12:00 Uhr

Sechs Tage lang zelebriert das International Radio Festival in Zürich (5.-11.9) die globale Vielfalt der Musikradios. Ganz nach dem Motto «Listen To How The World Sounds» werden über 20 internationale Radiostationen von Shanghai bis Nairobi ihre Shows authentisch in ihrer eigenen Sprache auf dem Festival-Sender live präsentieren. Auch Open Broadcast wird mit einer Sendung am Schweizer Programmteil teilnehmen. Dazu wurde Open Broadcast auch eingeladen, an einer Panelveranstaltung zur “Zukunft des Radios” teilzunehmen.

Podiumsdiskussion am Forum über die Zukunft des Radios:

Am (Industrie-)Forum des International Radio Festival Zürich eingeladen sind “Radiopioniere” aus drei Kontinenten, die einem Fachpublikum zuerst ihre Sender vorstellen und über ihre Entstehungsgeschichte und Aufbauarbeit erzählen. Danach folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wie sieht die Zukunft des Radios aus?“ und Fragen wie:

  • Wie wird sich Radio weiter entwickeln, um den sich ständig erneuernden Medienangeboten gerecht zu werden?
  • Welche Sendeformate motivieren Hörer, regelmässig einzuschalten?
  • Wie vereinbart man die unterschiedlichen Interessen jugendlicher und reiferer Hörer?

Programme (EN):

The International Radio Festival presents a morning of short key note speeches offering an insight from some of the world’s pioneers within the radio industry.

Each key note speech will run for aprx 20-25 minutes, followed by a short round of audience Q&A’s thereafter. Speakers may make use of a projector should they wish to present visuals.

At the end of the key note speeches, all speakers will join as one panel to jointly discuss what the future holds for radio, within the increasingly saturated and fast paced internet era. The audience will also be invited to participate in the panel discussion.

Key note speakers:

- Tony Prince, London: One of the very first pirate radio pioneers, and founder of DMC World and MixMag
- Roger Schawinski, Radio 1, Zürich: Switzerland’s pirate radio pioneer, and re-inventor of Swiss radio
- Maarten Brouwer, Director of “This Is Africa”: Pioneers in setting up community radio stations in Africa
- Brian Joseph & Omar Husain, CJLO FM, Montreal: Acclaimed campus radio run by students
- Jon Manuel, Wild FM, San Francisco; Award winning radio with an award winning radio jockey
- Thomas Gilgen, Open Broadcast; co-founder of Switzerland’s first user generated radio platform

The panel is held in English and is moderated by: Darryl von Däniken, Partner, International Radio Festival

Das Forum ist kostenlos und wird von der Fachzeitschrift “Persönlich” präsentiert. Anmeldung (obligatorisch).

Alle Infos zum Festival

ON – Open Broadcast Exchange 02 @ c/o pop Europareise 2010

Unser Festival «ON – Open Broacast Exchange 02» ist noch jung und trotzdem bereits eingeladen ans Europareise-Programm des Kölners Festivals c/o pop (23.-28.6.2010). Vertreter von über 70 Festivals aus 25 Ländern, darunter auch Melt! (DE), Mutek (CA) oder Sonar (ES), treffen sich dort für gezieltes Netzwerken. Aus der Schweiz weiters vertreten sind die Festivals m4music (Zürich) und Electron (Genf).

Das Programm von c/o pop Europareise:
www.c-o-pop.de/europareise.3320.html

Open Broadcast @ c/o pop Europareise:
www.c-o-pop.de/on-open-broadcast-exchange-02-basel-switzerland.3427.html